Wer ich bin

Meine Leidenschaft…

Schon früh habe ich zwei meiner Leidenschaften zum Beruf gemacht: Fahrräder und mein Engagement für Benachteiligte und von sozialer Ausgrenzung betroffener Menschen. Als Diplom-Sozialarbeiter und Diplom-Pädagoge, mit zweitem Hauptfach Politik, habe ich mir ein weites Erfahrungsspektrum erarbeitet. Diese reicht von der Straßensozialarbeit mit benachteiligten Jugendlichen über die Obdachlosenhilfe, die politische Jugend- und Erwachsenenbildung bis hin zum gesellschaftlichen Großprojekt Inklusion. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bundestag habe ich an der Einführung des Rechts auf gewaltfreie Erziehung mitgewirkt, den ersten Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung begleitet und die grüne Kindergrundsicherung entwickelt.

Aus Begeisterung und Überzeugung habe ich als Kleinunternehmer auf meiner Terrasse immer wieder neue Ideen für menschenfreundliche Technik entwickelt – mit mehreren Anmeldungen von Patenten und Gebrauchsmustern, zum Beispiel für Fahrräder und ein Abgasreinigungssystem.

Fahrradfahren ist für mich seit eh und je ein toller Ausgleich, um mich auszupowern und die Natur, aber auch Stadtlandschaften zu genießen. Seit meinem 16. Lebensjahr habe ich, oft zusammen mit meinem Cousin, Europa „erradelt“. Und ich fotografiere gern und viel – aus Leidenschaft, aber auch beruflich zur „digitalen Gedächtnisstütze“.

Mein politischer Kompass…

„Wir haben die Erde von unseren Kindern nur geborgt“. Dieser grüne Glaubenssatz ist für mich, als Vater zweier inzwischen erwachsener Kinder, alles andere als abgedroschen. Eine inklusive und sozial gerechte Gesellschaft, in der sich die Menschen frei und kreativ entfalten können, ist mir eine Herzensangelegenheit. Ein selbstbestimmtes Leben, gerade im Alter oder mit Behinderung, darf keine Utopie bleiben. Ich arbeite dafür, dass sich Menschen in einer offenen und diskursfreudigen Gesellschaft zuhause fühlen. Und ich bin stolz darauf, wenn es mir gelingt, mir selbst treu zu bleiben – in der Vergangenheit als Arbeitnehmer*innenvertreter, später als Chef für bis zu 400 Mitarbeitende und heute als Abgeordneter.

Als technikbegeisterter Mensch sind für mich menschenfreundliche Technologien, Klimaschutz und erneuerbare Energien wichtige Ziele, die ich für unser Land und meine Region weiter voran bringen möchte.

Meine Rollen in der grünen Landtagsfraktion – als sozialpolitischer Sprecher und Sprecher für Technologiepolitik – passen dazu ideal.